Download Grundzüge der Wirtschaftsinformatik by Peter Mertens, Freimut Bodendorf, Wolfgang König, Matthias PDF

By Peter Mertens, Freimut Bodendorf, Wolfgang König, Matthias Schumann, Thomas Hess, Peter Buxmann

Das bewusst kompakt gehaltene Buch zur Wirtschaftsinformatik unterstützt Praktiker, die sich einen schnellen und abgesicherten Überblick verschaffen wollen, ebenso wie mehrere Ebenen des Bildungssystems, von Hochschulen bis zu Berufsakademien. Es gibt eine Übersicht über alle wesentlichen Teilgebiete der Wirtschaftsinformatik. Ausgehend von der Erläuterung der Arbeitsweise des computer, der Einbettung von Rechnern in lokale und globale Netze sowie der Integration der dort verfügbaren Dienste werden die Grundlagen des Datenmanagements sowie die Unterstützung betrieblicher Funktionen und Prozesse durch Informationsverarbeitung erläutert. Diese Konzepte finden in einer breiten Palette moderner integrierter Anwendungssysteme Verwendung, deren Erläuterung im Zentrum des Werkes steht. Die Leitidee der Integration und Vernetzung wurde sowohl im technischen als auch im Anwendungsteil konsequent beachtet.

Show description

Read or Download Grundzüge der Wirtschaftsinformatik PDF

Best german_16 books

Strategien indigener Ressourcennutzung auf Borneo: Eine Fallstudie aus einem Dayak Benuaq Dorf in Ost-Kalimantan, Indonesien

Holzeinschlag, Ölpalmplantagen und Bergbau haben in den letzten dreißig Jahren den Tieflandregenwald Ost-Kalimantans auf wenige Schutzgebiete reduziert. Neben einer einmaligen biologischen Artenvielfalt gingen damit auch unzählige Waldgärten indigener Gemeinschaften unwiederbringlich verloren. Dabei sind gerade diese, über Jahrhunderte etablierten Agro-Forst-Systeme vielleicht eine wesentliche Antwort auf die immer drängendere Frage nach integrierten, nachhaltigen Landnutzungssystemen.

Praxishandbuch Repos und Wertpapierdarlehen

Der Inhalt des Buches deckt das Thema Wertpapierleihe/Wertpapierpensionsgeschäfte umfassend ab. Es vermittelt sowohl theoretische Produktkenntnisse (Produktbeschreibung, bilanzielle Abbildung, rechtliche Aspekte, Verträge, Risiken, steuerliche Behandlung, Netting und aufsichtsrechtliche Anforderungen, elektronische Handel- und Front-Office-Systeme, and so on.

Mathematische Formelsammlung: Für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Diese Formelsammlung ist an das dreibändige Lehrbuchsystem angepasst und ermöglicht einen raschen Zugriff zur gewünschten details durch ein sehr ausführliches Inhalts- und Sachwortverzeichnis. Alle wichtigen Daten werden durch Formeln verdeutlicht. Rechenbeispiele zeigen, wie guy die Formeln treffsicher auf eigene Fragestellungen anwendet.

Additional resources for Grundzüge der Wirtschaftsinformatik

Example text

Bei der symmetrischen Verschlüsselung wird eine Nachricht durch den Sender mit einem Schlüssel chiffriert und beim Empfänger durch die umgekehrte Anwendung desselben Schlüssels dechiffriert. Ein Problem ist, dass zuvor Sender und Empfänger den Schlüssel über einen sicheren Kanal transportieren müssen.  B. durch Umkehrung) herleiten lässt.  B.  B. eine per E-Mail versendete elektronische Rechnung) sichergestellt werden kann.  B. Anhänge von E-Mails oder an externe Hardwareschnittstellen angeschlossene USB-Sticks.

Im Rahmen des Electronic Data Interchange, EDI) von Systemen verschiedener Geschäftspartner mit einem Minimum an personellen Eingriffen automatisch verarbeitet werden (vgl. Weitzel et al. 2001). Dazu ist es notwendig, dass Syntax und Semantik der Nachricht genau festgelegt sind. Die Syntax beschreibt die Regeln, welche Zeichen verwendet und zu komplexeren Einheiten zusammengefasst werden dürfen. Die Semantik ordnet den Zeichengruppen dann die inhaltliche Bedeutung zu. Es gibt wirtschaftszweig- und branchenabhängig verschiedene EDI-Nachrichtenstandards.

A.  B. die Buchung einer Reise, die individuell aus Flug, Hotel und Mietwagen in den AS unterschiedlicher Anbieter zusammengesetzt wird. Als Basis von Webservices lassen sich wiederum Serviceorientierte Architekturen (SOA) definieren. SOA bezeichnet eine Systemarchitektur für eine plattform- und sprachneutrale Nutzung und Wiederverwendung verteilter Dienste, die von unterschiedlichen Besitzern verantwortet werden.  B. Softwarekomponenten im Rahmen einer Komponentenarchitektur) vorrangig an technischen Gesichtspunkten, sondern vielmehr an der Funktionalität im Hinblick auf die zu unterstützenden betrieblichen Funktionen und Prozesse.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 22 votes